Wiederverwendbare Blöcke in WordPress nutzen

Die große Erfindung von Johannes Gutenberg lag nicht darin, überhaupt einen Druck herzustellen. Vielmehr lag seine Neuerung darin, dass der Druckstock (engl. “block”) nun aus einzelnen Blei-Buchstaben bestand. Diese hielten nicht nur viele Druckvorgänge aus, sondern konnten auch in gleicher oder neuer Form wieder verwendet werden. Wiederverwendbare Blöcke sind auch ein wichtiger Bestandteil des Gutenberg-Wordpress-Editors.

Es ist mit (WordPress-) Gutenberg möglich, einen von aktuell 66 vordefinierten Blöcken für Inhalte, Formatierungen, Layout, Widget-Elemente (die sonst eher in der Seitenleiste zu finden sind als im Inhaltsbereich) und diverse Einbettungen von Social-Media-Inhalten zu nutzen. Dieser Blog nutzt aktuell nur einen sehr kleinen Teil der Möglichkeiten…

Es ist darüber hinaus auch möglich eigene Blöcke zu konzipieren und als Plugin einzubinden. So geschehen z.B. für die Adressen auf den Seiten des GPV-Spandau, über den ich auch auf meiner Seite berichte.

Blöcke ermöglichen es nicht nur, die Inhaltsstruktur vorzudefinieren, sondern sie können auch jeder als wiederverwendbarer Block gespeichert werden!

Nehmen wir als Beispiel einen Zitat-Block und füllen ihn mit Inhalt:

Wiederverwenbare Blöcke ist schon was großartiges!

Annika Brinkmann

Im Menü, das sich unter den drei senkrecht übereinander stehenden Punkten findet, aktiviere ich danach die Funktion “Zu wiederverwendbaren Blöcken hinzufügen”. Ich aktiviere sie und kann dem Block einen Namen geben.

Und dann folgen ein paar Absätze mehr, oder aber auch eine neue Seite. Um dann mein Zitat noch mal anzubringen gehe ich wie folgt vor:

Ich lege einen neuen Block an und wähle aus der Liste unter “Wiederverwendbar” meinen vorab definierten Block aus.

Wiederverwendbare Blöcke im WordPress-Dialog
In WordPress können verschiedene Inhaltsblöcke ausgewählt werden. Leere Blöcke für die Vor-Formatierung von Inhalten, oder bereits ausgefüllte für die Wiederverwendung.

Et voilá:

Wiederverwenbare Blöcke ist schon was großartiges!

Annika Brinkmann

Wiederverwendbare Blöcke in WordPress verwalten

In der Liste taucht auch der Link “Alle wiederverwendbaren Blöcke verwalten”. Dieser führt auf die Seite …/wp-admin/edit.php?post_type=wp_block die die auf der Seite vorhandenen Wiederverwendbare Blöcke listet. Aufwändiges Umkopieren von bereits an anderer Stelle erzeugten Inhaltsschnipseln entfällt also für die Zukunft!