Responsive Webseiten

Was lange währt wird endlich gut: schon seit 2008 wollte ich ein Buch über mobiles Internet schreiben, kam aber nie dazu. Dann kam responsives Internet und die Meinung verbreitete sich „mobiles Internet brauchen wir doch gar nicht mehr“. Technisch gesehen ist diese Meinung längst Fakt, was aber eine sinnvolle Seitenstruktur und Anordnung von Elementen auf mobilen Endgeräten aka Smartphones betrifft ist es nach wie vor mehr als notwendig diese Größe als eigenes Medium wahrzunehmen.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Buch:

Abb. 1.6 Schematische Darstellung der Startseite eines Versicherungsunternehmens auf dem Desktop und mobil vor (links) und nach meiner Überarbeitung (rechts). Besonders wichtig war es mir, den Zugang zu den Kontaktmöglichkeiten weit oben zu lassen, ohne den User zu zwingen immer über diese hinweg zu scrollen. Die Lösung war hier eine Interaktionszentrale: Klappmenüs in denen Kontakt, Suche, Menü und später der Login-Bereich schnell zugänglich gemacht wurden.

 

Abb. 1.7 Links: Schematische Darstellung eines Screens, bei dem im sichtbaren Bereich immer nur die Navigation angezeigt wurde, ohne Hinweis darauf, um was es auf der Webseite geht, oder welche Unterseite aktuell geöffnet ist. Mitte: die Suche kann in ein Klappmenü umziehen. Rechts: das geöffnete Formular.


Produkt Bei Amazon erhältlich! KundeSpringer Gabler Verlag ProjektDieses Buch war ein lang gehegter Traum, jetzt ist es da! Anhand verschiedener Beispiele zeige ich wie das mobile Internet mit wenigen Kniffen in der visuellen Struktur so verändert werden kann dass es für den Nutzer leichter zu bedienen wird. ZeitraumMärz 2019 Meine AufgabeText und Illustrationen IllustrationAnnika Brinkmann – Strukturzeichnungen nach existierenden Beispielen Text und RedaktionAnnika Brinkmann UmsetzungSpringer Gabler Verlag