DE


Mobiles Marketing — Sichtbarkeit für mobile Produkte!

Mit mobilem Marketing weisen Sie Ihrer Zielgruppe den Weg zu Ihrem mobilen Angebot.


 Legen Sie Ihre Werbung medienübergreifend, jedoch ohne Medienbrüche an!


Gemeinsam stellen wir Ihren persönlichen Marketing-Mix zusammen, mit dem Sie Ihr mobiles Produkt effizient kommunizieren. Dazu stimmen wir das Konzept auf Ihre Ziegruppe, Ihr Produkt und natürlich auch auf Ihr Unternehmen ab. Wir sorgen für ein stimmiges Ineinandergreifen Ihrer Marketingkanäle, ohne unnötige Redundanzen, aber mit einem Höchstmaß an Usability für Ihre Kunden.

Beispiel: Marketing-Mix für eine mobile Internet-Community

  • Microsite im stationären Internet
  • QR- bzw. SMS-Code und mobile URL auf Drucksachen und Werbemitteln
  • Startseite im mobilen Internet enthält: — Link zur Registrierung für neue Nutzer
    — Tell-a-friend-Funktion zur Unterstützung des Empfehlungsmarketings
    — Installierbare Lesezeichen-Applikation zum Download
  • Eintrag der URL in mobile Verzeichnisse, z.B. taptu
  • Bannerwerbung im stationären bzw. mobilen Internet, In-Applikation-Banner
  • Social-Media-Maßnahmen im bestehenden Netzwerken
^ nach oben

Beispiel: Marketing-Mix für eine iPhone-Applikation

  • App Store Eintrag (Freischaltung zum Download durch Apple)
  • Eine Microsite im stationären Internet mit Link auf die Downloadseite im iTunes Store
  • Eine Microsite im mobilen Internet mit Link auf den Download im App Store (Anpassung an iPhone Safari Browser genügt)
  • Bannerwerbung im stationären bzw. mobilen Internet, In-Applikation-Banner (nur auf dem iPhone bzw. dem iPod Touch)
^ nach oben

Beispiel: Marketing-Mix für eine Plattform-übergreifende Applikation

  • Eine Microsite im stationären Internet mit Vorauswahl des gewünschten Handy-Modells und einem Link auf verknüpfte Download-Plattformen
  • QR- bzw. SMS-Code und mobile URL auf Drucksachen und Werbemitteln
  • Eine Microsite im mobilen Internet mit Download-Möglichkeit — mobile Payment für kostenpflichtige Apps kann z.B. über Premium-SMS gelöst werden
  • Eintrag der mobilen Microsite-URL in mobile Verzeichnisse, z.B. taptu
  • Eintrag der Applikation in offene Downloadplattformen
  • Bannerwerbung im stationären bzw. mobilen Internet, In-Applikation-Banner (Plattformübergreifend, jedoch auf die Plattformen bezogen, die die eigene Applikation abdeckt)
  • Social-Media- und branchen- bzw. zielgruppenspezifische PR-Maßnahmen
^ nach oben

Glossar des mobilen Marketings

Tell-a-Friend

Funktion, die es dem Nutzer erlaubt, einem Freund per SMS oder Mail den Link zum Produkt zu schicken, das ihm gefällt

Microsite

eigenständige (kleine) Website, die im Kontext einer großen Website eingebunden sein kann, jedoch ein eigenes Thema bzw. Produkt behandelt. Sie sollte über eine kurze, eigene URL direkt erreichbar sein und über Teaser, Anzeigen und Banner beworben werden. Mit Hilfe einer automatischen User-Agent-Erkennung sollte die Seite für die unterschiedlichen Geräte optimal ausgeliefert werden

Landingpage

ist die Seite, die der User sieht, wenn er eine URL über einen Teaser, Werbebanner oder QR-Code aufruft. Die Landingpage kann eine Microsite oder auch eine bestimmte Seite eines Portals sein

QR (Quick Response)-Code

zwei-dimensionaler Barcode, der mit Hilfe einer Applikation und der internen Kamera eines Handys ausgelesen werden kann. Der Code enthält einen graphisch verschlüsselten Text oder eine URL, die zu einer mobilen (!) Landingpage führt. Diese Verbindung zwischen physikalischer und digitaler Welt ist in Japan bereits lange weit verbreitet und seit dem ersten Auftreten in Deutschland (ca. 2006) immer häufiger auf Plakaten und Anzeigen anzutreffen

User-Agent

Code-Zeile, die ein mobiler Browser bei der Anfrage einer URL überträgt. Anhand des User-Agents kann ein Geräteprofil eindeutig zugeordnet werden.

In-Application/Game-Werbung

Banner, die nicht in HTML-Seiten, sondern in Java- bzw. anderen Applikationen eingebunden werden. Sie sind entweder verlinkt oder sollen ohne Rückkanal die Brand-Awareness erhöhen

App Store Eintrag

Um die Applikation potentiellen Usern schmackhaft zu machen wird ein aussagekräftiger, nicht zu langer Text für den App Store benötigt. Dieser sollte durch signifikante Screenshots, die die wichtigsten Funktionen zeigen, ergänzt werden. Gleiches gilt für andere Download-Plattformen

Lesezeichen-Applikation

eine etwas umständliche, jedoch durchaus valide Möglichkeit um auf älteren Geräten (die nicht wie z.B. das iPhone oder Android das Anlegen von Lesezeichen im mobilen Internet auf der obersten Menüebene erlauben) ein eigenes Icon im Menü zu platzieren und mit dem Aufruf einer Website zu verknüpfen

Mobile Payment

Sammelbegriff für alle geldwerten Transaktionen über den mobilen Kanal

Premium SMS

Verschicken eines bestimmten Textes bzw. Code-Wortes durch den User an eine kostenpflichtige Nummer. Der User erhält eine Antwort-SMS, die einen Link auf eine mobile Internetseite bzw. einen Downloadlink beinhaltet

Bluetooth-Marketing

Übertragung von Bildern und Applikationen auf Handys mit Hilfe einer Bluetooth-Station. Dabei wird an Handys, die Bluetooth sichtbar aktiviert haben, eine Nachricht gesendet, die ihren Besitzern den (kostenlosen) Download anbietet

URL

Adresse der Seite im Internet bzw. mobilen Internet
^ nach oben